Kirche

Kirche näher bei den Menschen

Das PRAGMA Institut ist kontinuierlich für beide großen Kirchen tätig. Aus dieser langjährigen Tätigkeit sind wir bestens vertraut mit den Eigenheiten kirchlicher Organisationsstrukturen, Prozesse und Kommunikation. So gut wir die Kirchen aus der Innensicht kennen, so intensiv beschäftigen wir uns mit der Außensicht, um die Potenziale einer Kirche nahe bei den Menschen zu erschließen.

Beispiele für unsere kirchlichen Projekte sind:

Umfassende Veränderungsprozesse
Katholischer Bischof mit Leuten

PRAGMA entwickelt und begleitet Veränderungsprozesse u. a. auf Ebene von Bistümern und Landeskirchen. Das beginnt bei der Entwicklung von überzeugenden Zukunftsbildern, bei der Aufstellung einer funktionierenden Prozessarchitektur und von Meilenstein- und Phasenplänen. Es reicht über die Begleitung und Gestaltung sämtlicher Prozessschritte und ihrer kontinuierlichen Unterfütterung mit Analysen bis hin zum Qualitätsmanagement.

Organisationsentwicklung

Kirchliche Zielgruppen sind Bestandteil einer hoch beweglichen Gesellschaft. Kirchliche Organisationen sind daher gefordert, ihre Struktur kontinuierlich anzupassen. Wir unterstützen Sie bei der Weiterentwicklung und Neuausrichtung der kirchlichen Verwaltungsstrukturen. Dabei greifen wir nicht nur auf reichlich Erfahrung, sondern auch auf die Ergebnisse unserer vergleichenden Analysen und Forschung zurück.

Ausrichtung der Medien- und Kommunikation

Kirchliches Handeln ist von hoher Relevanz für die Gesellschaft und es vermag entsprechend hohes Themeninteresse zu generieren. Zugleich gibt es aber erhebliche Kommunikationshürden. Wir unterstützen die Kirchen dabei, ihre Organisationsstrukturen und Prozesse erfolgreich neu auszurichten.

Weiterentwicklung der Ehrenamtsarbeit

Das ehrenamtliche Engagement erlebt zurzeit die wohl umfassendste Neuorientierung seit den letzten zwei Jahrhunderten. Besonders dabei gefordert sind die Kirchen, die in der Spannung von neuem und tradierten Ehrenamtsformen stehen. Wir unterstützen sie dabei, die enormen Potenziale zu nutzen und die vorhandenen Risiken zu begrenzen.