Kommunikationsstrategie Diözese Rottenburg-Stuttgart

Das PRAGMA Institut hat für die Diözese Rottenburg-Stuttgart die Projektleitung beim Aufbau eines neuen Medienzentrums übernommen. Bischof Dr. Gebhard Fürst übte während der Projektlaufzeit die Funktion des deutschen Medienbischofs aus und wollte daher ein Musterprojekt für die Organisation moderner kirchlicher Kommunikationsarbeit in Deutschland realisieren.

PRAGMA entwickelte dafür den Meilenstein- und Maßnahmenplan und begleitete die gesamte Umsetzung. Das Projekt schloss sowohl die bauliche Realisierung des Medienzentrums auf mehreren Geschossen im Bischofshaus Rottenburg ein als auch die Entwicklung eines Organigramms, eines Finanz- und Kostenplans, eines Betriebsablaufs sowie die Stellenbesetzungen.
Personell wurden in einem umfassenden Auswahlprozess namhafte Medienschaffende gewonnen und erfolgreich in ihre Arbeit eingeführt. Das Rottenburger Projekt gilt über kirchliche Kreise hinaus als beispielgebend.

Dr. Gebhard Fürst:
„Ich bin überzeugt davon, dass wir mit der PRAGMA-Zukunftsstudie für unsere Diözese ein sehr hilfreiches Instrument in der Hand halten, um aktuelle Prozesse zu analysieren und Zukunftsperspektiven zu erarbeiten. Perspektiven, die an dem orientiert sind, was Menschen innerhalb und außerhalb der Kirche bewegt.”